„Wer etwas ändern will, sucht Wege. Wer nichts ändern will, sucht Gründe.“

Überliefert
Seit mehr als 25 Jahren bin ich in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens tätig. Ich berate und begleite Menschen, deren Lebensplan durch eine schwerwiegende Erkrankung durchkreuzt wurde. Private oder berufliche Ziele müssen neu überdacht werden. Dinge, die bisher wichtig waren, werden in dieser Krisenzeit plötzlich zur Nebensächlichkeit. Themen wie krank machende Lebensbedingungen, Stress, Burnout, Work-Live-Balance sowie eine oft notwendige Lebensstiländerung stehen hier auf der Tagesordnung.

Seit langem treibt mich jedoch nicht nur die Frage um: „Was macht Menschen krank?“ Sondern vielmehr: „Wie können Menschen in Ungewissheit und unter großen Belastungen gesund und handlungsfähig bleiben?“ Die Gedanken von Aaron Antonovsky (Salutogenese), Viktor E. Frankl (Logotherapie), sowie das Resilienz-Konzept sind mir hierbei von besonderer Bedeutung.

Aber nicht nur in Zeiten von Krankheit ist es erforderlich sich darüber Rechenschaft abzulegen, welche Ziele es wert sind, dass man sie – ob als Einzelperson oder auch als Team – weiterhin verfolgt. In unserer heutigen Welt, die von Unberechenbarkeit, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit geprägt ist gilt es, Ziele stets zu überdenken, eigene Perspektiven zu erweitern und neue Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln – damit das Leben des Einzelnen bzw. das Miteinander in der Gruppe gelingen kann.

Meine Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Veränderungs- und Entscheidungsprozesse
  • Krisenintervention
  • Burnout-Prävention / Resilienz
  • Job-Coaching (berufliche Neuausrichtung, Berufswahl nach Rehabilitation)
  • Spirituelle Begleitung
  • Coaching von Einzelpersonen und Teams aus dem Gesundheitswesen und dem kirchlichen Kontext.
Hierbei biete ich Ihnen gerne meine Unterstützung an.